Dienstag, 19. April 2016

Entspannt anlehnen und ...


Kommentare:

Michael Höhne hat gesagt…

... aufpassen, dass man nicht verrottet.
LG aus dem unverrottbaren Westfalen
Michael

moni hat gesagt…

Liebe Zabor,
ein wenig zwie"spältig" scheint dem Stamm aber doch noch zumute, gell.
Angenehmen Dienstag,
moni

Egbert Büschel hat gesagt…

Die Axt im Haus erspart den Zimmermann.

Vor der vergrößerten Betrachtung erschien mir das heutige Motiv wie ein Axt Porträt. In der der Vergrößerung mit dem Retuschieren des Hintergrundes sehe ich wie ein griechische Streitaxt. Natürlich nicht so eine, wie die Griechen in Bezug auf Scheuble ausgruben, sondern die historischen Dinger auf ihren alten Vasen. ;))))

Doch bevor du dein Eindruck gewinnst, der benimmt sich wie die Axt im Walde, stoppe ich an dieser Stelle, mit der Bemerkung, auch so eine alte Eiche ist noch immer sehenswert. Tolles Foto.

beste Grüße, egbert


Barbara hat gesagt…

Liebe Zabor
Ich weiss nicht ob zum anlehnen alles noch stabil genug ist. Oben abgesägt und unten abgebrochen - sehr speziell. Ein super Foto.
Liebe Grüsse
Barbara